Der Stadtgarten Nürnberg in Würzburg

stadtgarten_in_Würzburg2_klein

Wir sehen es als eine Kernaufgabe für die kommende Saison in unserem stadtgarten an, andere Projekte zu unterstützen mit unserer Erfahrung, andere zu motivieren, ähnliche Projekte zu initiieren und das Grün in die Städte zu tragen – den öffentlichen Raum für uns zurückzuerobern für das, was uns wichtig ist.

Bereits letztes Jahr kam Katharina Spät vom „Würzburger stadtgarten“ zu uns nach Nürnberg um sich Input zu holen, Ideen zu sammeln und sich auszutauschen. Für die Würzburger war es die erste anstehende Saison. Im Hinterhof des Kulturzentrums Cairo hat die ca. 9-köpfige Truppe einen kleinen Garten hochgezogen. Für dieses Jahr wollen die Würzburger expandieren und eine eigene Fläche in der Stadt begrünen.

Also haben sie uns Anfang dieses Jahres nach Würzburg eingeladen, um von den Anfängen des stadtgartens zu berichten, zu erzählen, was es so zu beachten gibt, wo es Schwierigkeiten geben kann und so weiter. Ich (Joanna) wurde sehr herzlich aufgenommen, bei einem ausgiebigen Brunch  kam ich kaum zum essen, weil es einfach so viel zu erzählen gibt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für Eure Begeisterung und den Tatendrang!

Warum die Saat weit streuen?

Dieses Anliegen, anderen zu helfen und sie zu motivieren, es uns gleichzutun und einen solchen wunderbaren Ort zu schaffen, ist uns extrem wichtig. Warum? Ein solches Projekt (de facto muss es sich nicht zwangsläufig um ein Garten-Projekt handeln. Jedes Projekt, das uns als Bürgern Autonomie zurückgibt, ist absolut notwendig!) gibt uns Handlungsspielraum, um unsere direkte Umgebung so zu gestalten, wie wir es für richtig halten – jenseits von kapitalistischen Interessen. Essen, Gemüse, ist insofern besonders interessant, weil es die Grundlage unseres Lebens ist. Und weil die Absurdität der Lebensmittelindustrie in den letzten Jahrzenten ins Unermessliche stieg. Diesen Bereich zumindest ein Stückweit zurückzuerobern, zu wissen, was wir essen, wie es wächst, und gleichzeitig das ganze in einer Gemeinschaft zutun, in der Vertrauen herrscht, gibt uns viel Autonomie zurück.

Unter anderem deswegen sind stadtgärten so wichtig. Und umso wichtiger ist es, sie zu verbreiten.

Eure Joanna

Category: Allgemein · Tags:

Comments are closed.